Kinder und Eltern wollen Noten

Unmittelbar vor den Sommerferien hat die rot-grüne Landesregierung den Grundschulen die Entscheidung übertragen, Noten- oder Lernentwicklungsberichtszeugnisse auszugeben. Dies sei ein weiterer Schritt in Richtung Leistungsnivellierung, so Petra Wiedenroth, Vorsitzende der Volksinitiative „Wir für bessere Schule“. Beratungsgespräche an den Grundschulen können die Notenzeugnisse nicht ersetzen, zumal erfahrungsgemäß viele Eltern die Beratung gar nicht annehmen würden. Welchen Wert habe denn eine Aussage für Eltern, dass ihr Kind bis 100 zählen könne, wenn es an sich bereits mit einfachen Zahlen rechnen können müsste. Petra Wiedenroth betonte, dass Zensuren für Eltern eine viel größere Aussagekraft haben, um die Leistung ihres Kindes einzuschätzen. Das Notenzeugnis am Ende der Klasse 4 sei der letzte Hinweis für Eltern gewesen, auf welche Schule ihr Kind überwechseln sollte, nachdem zuvor bereits die Schullaufbahnempfehlung der Grundschule weggefallen ist. Aber auch Kinder wollen Noten. Sie wollen eine klare Aussage über ihren Leistungsstand. Petra Wiedenroth forderte Kultusministerin Heiligenstadt auf, die leistungsfeindliche Schul- und Bildungspolitik aufzugeben. Niedersachsens Schulen müssten zu einer Kultur des Lernes und der Anstrengung zurückgeführt werden. Unsere Kinder wollen nicht nur gefördert, sie wollen auch gefordert werden. Sie wollen Leistungen bringen, sie wollen dann aber auch mit der Note die Anerkennung ihrer Leistung. Bitte unterstützen Sie weiterhin unsere Initiative „Wir für bessere Schule“. Sammeln Sie bitte weiterhin Unterschriften. Achten Sie darauf, dass nur Unterschriften einer Gemeinde sich auf dem Bogen befinden und lassen Sie die Unterschriften bei der zuständigen Gemeinde bestätigen. Flyer und Unterschriftenbögen können Sie gern bei Tatjana Maier-Keil (tatjana.maier-keil@web.de) oder Annika Eickhoff (annika.eickhoff@t-online.de) anfordern. Mehr auf volksinitiative-niedersachsen.de Facebook Twitter Fußbereich Ich möchte mich aus diesem Mailverteiler austragen. WIR für bessere Schule e. V. – Vorsitzende: Petra Wiedenroth kontakt@volksinitiative-niedersachsen.de V.i.S.d.P.: Petra Wiedenroth, Tischlerbreite 3, 31787 Hameln