Experimentierfeld Grundschulen

Einheitliche Bildungsstandards für den Englischunterricht fehlen

HANNOVER. Die Grundschulen seien im letzten Jahrzehnt einem beständigen Reformdruck ausgesetzt gewesen, so Petra Wiedenroth, Vorsitzende der Volksinitiative „Wir für bessere Schule“. Zu nennen ist die Mengenlehre, Lesen durch Schreiben, die Rechtschreibreform und der frühe Fremdsprachenunterricht. Die Erfolge dieser Reformen seien jedoch zweifelhaft. Im Gegensatz zu den Fächern Mathematik und Deutsch liegen für das Fach Englisch noch keine einheitlichen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz vor. So wissen die Englischlehrkräfte an den weiterführenden Schulen, wie z.B. an den Gymnasien, nicht, was sie voraussetzen können. Ein Neubeginn ist dann vielfach angesagt. Petra Wiedenroth stellte zum Englischunterricht an den Grundschulen an Kultusministerin Heiligenstadt die Forderungen: – den Unterricht nur durch hierfür an den Universitäten ausgebildete Lehrkräfte erteilen zu lassen, um die Qualität des Englischunterrichts abzusichern, – die Unterrichtsstunden zu erhöhen, damit der frühe Englischunterricht nicht zu Lasten der in der Grundschule besonders wichtigen Fächer Deutsch und Mathematik geht, – sich in der Kultusministerkonferenz dafür einzusetzen, dass schnellstens einheitliche Bildungsstandards für das Fach Englisch an Grundschulen erstellt werden, sodass die weiterführenden Schulen wissen, welchen Wortschatz und welche Grammatikkenntnisse u. a. die Schülerinnen und Schüler mitbringen. Gerade dem Englischunterricht komme in der heutigen Zeit der zusammenwachsenden Welt eine herausragende Bedeutung zu, so Petra Wiedenroth abschließend. Bitte unterstützen Sie weiterhin unsere Initiative „Wir für bessere Schule“. Sammeln Sie bitte weiterhin Unterschriften. Achten Sie darauf, dass nur Unterschriften einer Gemeinde sich auf dem Bogen befinden und lassen Sie die Unterschriften bei der zuständigen Gemeinde bestätigen. Flyer und Unterschriftenbögen können Sie gern bei Tatjana Maier-Keil (tatjana.maier-keil@web.de) oder Annika Eickhoff (annika.eickhoff@t-online.de) anfordern. Mehr auf volksinitiative-niedersachsen.de Facebook Twitter Fußbereich Ich möchte mich aus diesem Mailverteiler austragen. WIR für bessere Schule e. V. – Vorsitzende: Petra Wiedenroth kontakt@volksinitiative-niedersachsen.de V.i.S.d.P.: Petra Wiedenroth, Tischlerbreite 3, 31787 Hameln