Schlagwort-Archive: Schulfahrten

WG: Beantwortung von Anfragen – Klassenfahrten / Budgets der Schulen

Sehr geehrte Damen und Herren, anlässlich der gemeinsamen Sitzung des LER und der Vertreter der KER/StER in Loccum hatte Herr Kuhn, Mitglied des LER, nachstehende Frage an Frau Ministerin Heiligenstadt gerichtet, die aus zeitlichen Gründen nicht mehr vor Ort beantwortet werden konnte: „Mit der Änderung des Schulfahrtenerlasses war eine Verbesserung des Ausgleichs der geleisteten Arbeit von Lehrkräften ermöglicht worden. Diese Verbesserung führt folglich dazu, dass es zu höheren Ausgaben kommt, die aus den Budgets der Schulen aufzubringen sind. Parallel zur Änderung des Schulfahrtenerlasses wurde aber keine Erhöhung der Budgets vorgenommen, so dass die Schulen höhere Ausgaben aus einem unveränderten Ansatz ihres Budgets zu leisten haben. Grundsätzlich stehen somit für weitere erforderliche Ausgaben weniger Mittel zur Verfügung, was letztlich dazu führt, dass Schulfahrten wegen fehlender finanzieller Mittel nicht stattfinden können. Wie beurteilt das Ministerium die Folgen mit Blick auf die Budgets der Schulen? Gedenkt das Kultusministerium Abhilfe zu schaffen?“ Die Anfrage ist seitens des Ministeriums wie folgt beantwortet worden: „Seit dem Jahr 2008 finanzieren die allgemein bildenden Schulen aus dem sog. Basisbudget die Reisekosten der Lehrkräfte bei Schulfahrten und schulinterne Lehrerfortbildungen. Das Basisbudget wurde damals auf das Dreifache des Vorjahreswertes auf rund 10,6 Mio. EUR angehoben. Unabhängig von rückläufigen Schülerzahlen konnte der Betrag auf inzwischen 11,7 Mio. EUR angehoben werden. Die 2008 festgelegten Werte für das Basisbudget wurden dementsprechend wie nachstehend dargestellt erhöht: · 0 – 10,000 Soll-Vollzeitlehrereinheiten (Soll-VZLE) von 250 EUR, auf 285 EUR, · 10,001 – 20,000 Soll-VZLE von 210 EUR, auf 237 EUR, · 20,001 – 30,000 Soll-VZLE von 170 EUR, auf 194 EUR, · 30,001 – 40,000 Soll-VZLE von 130 EUR, auf 151 EUR, · über 40,000 Soll-VZLE von 90 EUR, auf 103 EUR, · Mindestbudget von 800 EUR, auf 861 EUR (Schulen kleiner 3 Soll-VZLE). Die aufgezeigten Entwicklungen bei den Budgetmitteln begegnet für künftige Jahre keinen Bedenken. Damit stehen den Schulen zusätzliche Budgetmittel auch für die Begleichung erhöhter Erstattungen für Schulfahrtenauslagen zur Verfügung. Die Bewirtschaftung und der Einsatz der Budgetmittel im Einzelnen liegt weiterhin bei der jeweiligen Schule“ Ich bitte insoweit um Kenntnisnahme. Verteiler: Mitglieder/Ersatzmitglieder KER/StER Mit freundlichen Grüßen Sabrina Wachsmann Landeselternrat Niedersachsen Geschäftsstelle Berliner Allee 19 30175 Hannover